• English
  • |
  • ONLINESHOP
  • |
  • VERANSTALTUNGSKALENDER
  • |
  • PRESSE
  • |
  • UNINEWS
  • |
  • BIBLIOTHEK
  • |
  • ÖH
  • |
  • LOGIN
  • |
  • |

Top Image
Foto

Heike Henning, Univ.Prof. Dr.

Univ.-Prof. für Instrumental- und Gesangspädagogik (Standort Innsbruck)

  • Mirabellplatz 1
  • 5020 Salzburg

Dr. phil. Heike Henning ist seit April 2015 Professorin für Instrumental- und Gesangspädagogik an der Universität Mozarteum Salzburg, Department für Musikpädagogik, Standort Innsbruck.

 

Von 2008-2019 war sie zudem Dozentin für Instrumental- und Vokalpädagogik sowie Lehrkraft für besondere Aufgaben (Fachgebiet Vokalpädagogik/Kinderchorleitung und Kinderstimmbildung) an der Hochschule für Musik Nürnberg. Diverse Lehraufträge und -tätigkeiten in Musik- oder Vokalpädagogik führten sie u.a. an die Universität Regensburg, die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, die Universität Augsburg, die Hochschule für Musik Würzburg, die Hochschule für Musik Detmold sowie die Hochschule für Kirchenmusik Rottenburg a/N.

 

Neben den Lehrtätigkeiten an Universitäten und Hochschulen pflegt die bundesweit gefragte Expertin für Kinderstimmbildung und Kinderchorleitung eine rege Vortrags- und Fortbildungstätigkeit. Sie leitet mehrere Chöre und ist Gründerin des Kinder- und Jugendchores DIE JUNGEN MEISTERSINGER der Hochschule für Musik Nürnberg, welche sie bis Juli 2019 leitete. Ihre Dissertation verfasste sie im Bereich vokalpädagogischer Praxis an der Hochschule für Musik Würzburg. Sie war Stipendiatin des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst.

 

Nach dem Studium der Kirchen- und Schulmusik (erstes und zweites Staatsexamen) absolvierte sie zusätzlich ein Erweiterungsstudium im Fach Medienpädagogik sowie ein Promotionsstudium im Fach Musikpädagogik. Neben ihrer langjährigen Tätigkeit an Musikschulen und Allgemeinbildenden Schulen war sie auch als freischaffende Instrumental- und Vokalpädagogin sowie im Bereich des Musikjournalismus tätig. Ihr künstlerisch-pädagogischer Schwerpunkt liegt zum einen im Bereich des vokalen Musizierens, zum anderen im Bereich der Konzertpädagogik und Musikvermittlung. Sie konzipierte zahlreiche konzertpädagogische Formate, u.a. für das Staatstheater Nürnberg (Meistersingertag) sowie für einige Konzertreihen im Nürnberger Land. Mit ihren Studierenden erarbeitet sie in regelmäßigen Abständen konzertpädagogische Formate, welche im Kontext unterschiedlicher Konzertreihen und Theaterfestivals aufgeführt werden.

 

Ihre Forschungsschwerpunkte liegen einerseits im Bereich chorpädagogischer Praxis, andererseits im Bereich der instrumental- und vokaldidaktischen Entwicklungsforschung.

 

Sie ist Mitglied des Deutschen Hochschulverbandes (DHV), des Arbeitskreises für musikpädagogische Forschung (AMPF), des Verbandes musikpädagogische Forschung Österreich (MFÖ), des Bundesverbandes Musikunterricht (BMU), Der Arbeitsgemeinschaft Musikerziehung Österreich (AGMÖ) sowie der Stiftung Singen-mit-Kindern.