• English
  • |
  • ONLINESHOP
  • |
  • VERANSTALTUNGSKALENDER
  • |
  • PRESSE
  • |
  • UNINEWS
  • |
  • BIBLIOTHEK
  • |
  • ÖH
  • |
  • LOGIN
  • |
  • |

Top Image

Masterstudium Blasorchesterleitung

Vorsitzende der Curricularkommission:
Susanne Schlusnus
Anerkennungsbeauftragter:
Univ.-Prof. Hansjörg Angerer


Ziel des Masterstudiums Blasorchesterleitung an der Universität Mozarteum Salzburg ist es, den Studierenden eine moderne, umfangreiche, praxisnahe, fundierte und weiterführende Ausbildung auf dem Gebiet der Blasorchesterleitung zu ermöglichen.

Im Mittelpunkt des Masterstudiums Blasorchesterleitung steht der Erwerb von künstlerisch-praktischem und theoretisch fundiertem Wissen und dessen Anwendung in der Praxis.

Das Masterstudium befähigt die Absolventen zur künstlerischen Leitung musikalischer Ensembles aller Arten, wobei die Leitung von Bläserensembles und -orchestern einen besonderen Schwerpunkt der Ausbildung bildet. Einen weiteren Schwerpunkt stellt die Ausbildung im Bereich Instrumentation und Arrangement dar.

Der Gesamtumfang des Masterstudiums beträgt 120 ECTS-Anrechnungspunkte. Das entspricht einer vorgesehenen Studiendauer von 4 Semestern. Das Masterstudium schließt mit dem Titel Master of Arts ab. Es steigert und vertieft die Ausbildung in den Fächern der künstlerischen Praxis und bietet darüber hinaus Gelegenheit, spezielle künstlerische Neigungen und wissenschaftliche Interessen auszubauen.

 

Die Zulassung zu einem Masterstudium setzt den Abschluss eines fachlich in Frage kommenden Bachelorstudiums oder eines fachlich in Frage kommenden Fachhochschul-Bachelorstudienganges oder eines anderen gleichwertigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung voraus (§ 64 Abs. 5 UG 2002).
Für die Zulassung zum Masterstudium Instrumentalstudium (Konzertfach) wird ein gleichwertiger Abschluss im Instrumentalstudium vorausgesetzt. Die Zulassung mit einem pädagogischen Abschluss wie Lehramt oder Instrumental-(Gesangs-)Pädagogik ist nicht möglich.

 

Für interne und externe Bewerberinnen und Bewerber zum jeweiligen Masterstudium Instrumentalstudium sind folgende qualitative Zulassungsvoraussetzungen zu erfüllen:

o   Ablegung einer Zulassungsprüfung zur Feststellung der künstlerischen Eignung im jeweiligen Zentralen Künstlerischen Fach.

Die Bewerberinnen und Bewerber haben im Rahmen der Zulassungsprüfung das künstlerische Potenzial zur Bewältigung des jeweiligen Masterstudiums Instrumentalstudium nachzuweisen.

Zudem erfolgt eine Feststellung der Deutschkenntnisse, falls Deutsch nicht Erstsprache ist:

o   Deutschprüfung im Niveau A2 (schriftlich und mündlich)

 

Es ist ein Programm zu präsentieren, welches Werke hohen Schwierigkeitsgrades aus unterschiedlichen Stilen und Epochen beinhaltet. Die Kommission wählt aus dem Programm eine Spielzeit von ca. 10-15 Minuten aus.

 

Im Laufe des Studiums muss eine wissenschaftliche oder eine künstlerisch schriftliche Masterarbeit verfasst werden.

 

Die kommissionelle Modulabschlussprüfung im Zentralen künstlerischen Fach nach 4 Semestern (=Masterprüfung) besteht aus zwei Prüfungen: eine Modulabschlussprüfung im ZkF MA intern und eine Modulabschlussprüfung im ZkF MA extern (= dem öffentlichen Recital)

 

KONTAKT:

  • Studien- und Prüfungsmanagement

  • Mirabellplatz 1
    5020 Salzburg

  • Tel: +43 662 6198 3322
    Fax: +43 662 6198 3309
    E-Mail: studieninfo@moz.ac.at