Foto

Sabina Hank,

  • Mirabellplatz 1
  • 5020 Salzburg
Sabina Hank, geboren 1976 in Salzburg, wurde mit fünf Jahren mit absolutem Gehör an der Universität Mozarteum Salzburg aufgenommen und dort 13 Jahre am Klavier ausgebildet. Nach ihrem klassischen Werdegang studierte die Synästhesistin an der Bruckneruniversität Linz Jazzgesang und Jazzpiano, bevor sie kurz vor Beendigung ihres Studiums dieses abbrach, um sich ganz und gar auf das Leben als freischaffende Musikerin zu konzentrieren. Sie arbeitete u.a. mit Willi Resetarits, Josef Hader, Bob Mintzer, Benjamin Schmid, Hubert von Goisern, Werner Pirchner, Maria Schneider, den Strottern und Harry Ahamer zusammen. Zahlreiche Auszeichnungen  wie der “Salzburg Preis” der Stadt Salzburg 2016, der “Akademia Music Award” 2016 (Los Angeles, USA), Beste Künstlerin “Jazz national” 2004 (Concerto Poll), eine Nominierung für den Amadeus Austrian Music Award 2010 etc., Kompositionsaufträge (u.a. für das Theater an der Josefstadt, Volkstheater Wien, Salzburger Landestheater, Schauspielhaus Bochum, ORF/3sat uvm.), ein Lehrauftrag an der Universität Mozarteum Salzburg,  Veröffentlichungen von 11 Tonträgern und Auftritte bei internationalen Jazzfestivals in Mexico City, New York, Washington, Paris, Kopenhagen, Istanbul, Peking, Marokko, uvm. zeugen von einer beeindruckenden Karriere.