Masterstudium IGP Musizieren in Diversitätskontexten in Innsbruck

Vorsitzender der Curricularkommission:
Univ.-Prof . Dr. Martin Losert
Anerkennungsbeauftragte:
Univ.-Prof . Kurt Hüttinger (Innsbruck)


Suchen Sie Informationen zu den musikpädagogischen Studienrichtungen und Zulassungsprüfungen? Unser Beratungsangebot finden Sie hier.


Das Studium der Instrumental- (Gesangs-) Pädagogik an der Universität Mozarteum vermittelt Kompetenzen zur Abhaltung eines qualifizierten Instrumental- bzw. Gesangsunterrichts im Bedarfsfeld des Musikschulwesens. Erworben wird die Fähigkeit zu künstlerisch und technisch ausgereiftem Instrumentalspiel (Gesang) im "Zentralen Künstlerischen Fach" (ZKF) samt Kenntnis der Geschichte und Bauweise des Instruments und der musikalischen Literatur, die Fähigkeit zur musikalischen Ensemblearbeit in Mitwirkung und Leitung, die Befähigung zur Vermittlung allgemeiner musikalischer sowie  speziell instrumentaler Fähigkeiten und Kenntnisse an Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Alters-, Begabungs- und Ausbildungsstufen und solide Grundlagen der Musikpädagogik, Musiktheorie und Musikwissenschaft samt eines Potenzials zur Umsetzung dieser Kenntnisse im Berufsleben. 

Das Masterstudium dient der Vertiefung der künstlerischen, pädagogischen und wissenschaftlichen Qualifikationen bis zur höchsten Stufe. Die Palette der zu absolvierenden Lehrveranstaltungen erlaubt den Studierenden, Teile des Studiums an anderen inländischen bzw. international anerkannten ausländischen Universitäten zu absolvieren.

 

Das Masterstudium dauert 4 Semester und umfasst 43 Semesterstunden.

 

Die Zulassung zum Masterstudium setzt den Abschluss eines fachlich in Frage kommenden Bachelorstudiums oder eines anderen gleichwertigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung voraus.

Außerdem ist ein Zuteilungsvorspiel/ -vorsingen mit anschließendem Beratungsgespräch zu absolvieren. Absolventen/-innen des IGP-Bachelorstudiums an einer anderen inländischen Musikhochschule oder mit einem gleichwertigen Abschluss einer anerkannten ausländischen Musikhochschule haben ein künstlerisches Programm von 15-20 Minuten, das den Prüfungsanforderungen im ZKF der Bachelorprüfung in IGP an der Universität Mozarteum entspricht, vorzutragen, an das sich didaktische Fragen anschließen. Für Kandidaten/-innen aus dem nicht-deutschsprachigen Raum ist der Nachweis von Deutschkenntnissen zu erbringen.

 

Im Laufe des Studiums ist eine Masterarbeit aus dem Bereich Musikpädagogik, Theorie der Musik bzw. Musikgeschichte zu verfassen.

 

Die Masterprüfung besteht aus 3 Prüfungsteilen: der Prüfung aus dem ?Zentralen Künstlerischen Fach", der Prüfung aus Didaktik und der Mündlichen Prüfung über das Fachgebiet der Masterarbeit.

Der erste Teil setzt sich aus einem internen Vorspiel von 25 bis 30 Minuten Gesamtprogramm und einem öffentlichen Vorspiel von 30 Minuten Gesamtprogramm zusammen.

Der zweite Teil setzt sich aus einer Lehrprobe von 20 Minuten und didaktischen Fragen zur Lehrprobe zusammen.