Ausstellung  |  Führung  |  Information / Präsentation  |  Vortrag  |  Workshop
Lange Nacht der Forschung 2022
Live-Präsentationen, Experimente zum Zuschauen, Mitmachen und Staunen
20.05.2022|17:00-23:00
Cinemax, Theatrum | Paris-Lodron-Straße 9 | 5020 Salzburg
Department Musikpädagogik Innsbruck | Innrain 15/1 | 6020 Innsbruck
Foyer | Universität Mozarteum | Mirabellplatz 1 | 5020 Salzburg
Kleines Studio | Universität Mozarteum | Mirabellplatz 1 | 5020 Salzburg
Orff Institut | Frohnburgweg 55 | 5020 Salzburg
Theatrum Dachgeschoss | Paris-Lodron-Straße 9 | 5020 Salzburg
Universität Mozarteum | Mirabellplatz 1 | 5020 Salzburg
Universitätsbibliothek Mozarteum | Mirabellplatz 1 | 5020 Salzburg
event gallery
Eine Veranstaltung von: Universität Mozarteum
PROGRAMM:

17.00 - 23.00 Uhr, Foyer, Universität Mozarteum:
ACHTUNG INTERNATIONAL „100 Jahre IGNM“

17.00 - 23.00 Uhr, Kleines Studio, Universität Mozarteum:
UNTERWEGS AUF DEN EUROPÄISCHEN MOZARTWEGEN
(Bella Musica Projekt des Pre-College Salzburg & Archiv Spielforschung)

17.00 - 23.00 Uhr, Treppenhaus 1. Stock, Universität Mozarteum:
MOZART MACHT MINT (Ausstellung und Workshops)

17.00 - 23.00 Uhr, Bibliothek, Universität Mozarteum:
NACHTMUSIK IN DER BIBLIOTHEK (Entdeckungsreise durch Bibliothek, Bücherspeicher und Lesesaal)

17.00 - 23.00 Uhr, Raum 1028, Orff Institut:
Wie stellt sich performative Kunst Fragen nach Ökologie?
Mitmachstation (Anna Töller und Anna Maria Kalcher)

17.00 - 23.00 Uhr, Raum 9, Orff Institut:
What moves us?
Mitmachstation (Elisabeth Pieper und Magdalena Gassner-Castillo)

17.00 - 23.00 Uhr, Raum 5, Orff Institut:
Wie tragen Tänze zum Gemeinschaftserlebnis bei?
Mitmachstation (Andrea Ostertag)

17.00 - 23.00 Uhr, Raum 4, Orff Institut:
Mitmachstation/Workshop: Wie kann man Textilien hörbar und Sound fühlbar machen?
Workshop (Gertrud Fischbacher und Marius Schebella)

18.00 - 19.00 Uhr, Bösendorfersaal und Treppenhaus 2. Stock, Universität Mozarteum:
Daten und Algorithmen: eine künstlerische Exploration
Vortrag und Klanginstallation (David Pirrò)

ab 17.00 Uhr, 2. OG, Paris-Lodron-Straße 9:
Literatur trifft AI (Thomas Ballhausen und Eugen Banauch)

ab 17.00 Uhr, 2. OG, Cinemax, Paris-Lodron-Straße 9:
Mediales Textlabor – Spot On MozART (Thomas Ballhausen und Marcel Kieslich)

ab 17.00 Uhr, 2. OG, Paris-Lodron-Straße 9:
Denken mit Modellen (Magdalena Hofer & Selina Nowak)

ab 17.00 Uhr, Dachatelier, Paris-Lodron-Straße 9:
AKT / NUDE (Stefan Bachmann)
Praxis des Zeichnens als Form der künstlerischen Erkundung

PROGRAMM AM STANDORT INNSBRUCK SIEHE UNTEN!

Stand April 2022
Mit über 2.000 Stationen, Führungen, Workshops, Vorträgen, Live-Präsentationen und bei Experimenten zum Zuschauen, Mitmachen und Staunen bietet die Lange Nacht der Forschung für alle etwas: Für Wissenschaftsprofis und solche, die es werden wollen, für Abenteuerlustige und Neugierige, für die Um-die-Ecke-Denker:innen, für Tüftler*innen, für kleine und große Entdecker*innen und für alle, die es ganz genau wissen wollen.

Forschung ist vielfältig: Von Gesellschaft, Umwelt und Gesundheit über Naturwissenschaften, Technik, Energie bis hin zu Wirtschaft, Digitalisierung und der Kultur präsentieren Forschende ihre Leistungen! Das geht von vorwissenschaftlicher Arbeit an Schulen bis zur Spitzenforschung, über Grundlagenforschung bis hin zu Leitprojekten der anwendungsorientierten Forschung oder erfolgreichen Innovationen aus Unternehmen