Foto

Kristen Michele Murdaugh,

  • Mirabellplatz 1
  • 5020 Salzburg
Kristen Murdaugh, Mezzosopranistin und gebürtige South Carolinaerin, singt Oper, Oratorium und Kunstlied. Mit einer Leidenschaft für zeitgenössisches Repertoire sang sie kürzlich die Rolle der Estelle in John Mustos Later the Same Evening unter der Leitung von Robert Tweten und Joshua Major. Zu ihren weiteren jüngsten Opern-Credits gehören Zita in Puccinis Gianni Schicchi und La Zia Principessa in Puccinis Suor Angelica - beide unter der Leitung von Steven Goldstein und Christopher Larkin; Madame Flora in Menottis The Medium sowie Rollen in Werken von Bizet, Britten, Mozart, Puccini, Rossini und Gilbert & Sullivan.
 
Kristen ist eine begeisterte Performerin des heiligen Repertoires und Solistin des South Carolina Bach Choir, des North Carolina Baroque Orchestra, des Furman Symphony Orchestra, des Furman Chamber Choir und des Boston Analog Chorale bei Werken wie Bachs Die Elenden sollen essen, Brittens Rejoice in the Lamb, Honeggers King David und Monteverdis Vespers of 1610. Sie absolvierte kürzlich das Chorworks Young Artists Program: Musik für die Sonnenkönige, und spielte das französische Barockrepertoire des Solo- und Kammerensembles. Derzeit ist sie in ihrem dritten Jahr als Leiterin der Altabteilung der United Parish of Brookline, wo sie die Alt-Soli in der Weltpremiere von Christopher LaRosas Oratorium Joshua sang. Sie wurde kürzlich als Mitglied des professionellen Vokalkammerensembles Servire ausgewählt, das durch die Kraft der Musik und den aktiven Zivildienst nach sozialem Wandel strebt.
 
Zu den jüngsten Solo-Rezitalprogrammen gehören: Identität - Erkundung der menschlichen Erfahrung durch Gesang, und Stimmen von Frauen: Durch die Jahrhunderte, beide mit Miles Fellenberg am Klavier.
 
Kristen hat an Meisterkursen unter der Leitung von Betsy Bishop, Kathryn Cowdrick und Martin Katz in den USA teilgenommen und an Meisterkursen unter der Leitung von Angelika Kirchschlager und Luigi Marzola während ihres Studiums und ihrer Auftritte in Europa.
 
Kristen hat einen Master of Music in Vokalpädagogik vom New England Conservatory of Music und einen Bachelor of Music in Vocal Performance und Germanistik von der Furman University, nachdem sie beide Institutionen mit summa cum laude abgeschlossen hat. Sie ist Mitglied zahlreicher akademischer und musikalischer Ehrengesellschaften, darunter Phi Beta Kappa, Pi Kappa Lambda und Phi Eta Sigma. Zu ihren Lehrern gehören Lisa Saffer, Ian Howell, Lisa Barksdale, Jill Feldman und Trudy Fuller.
 
Kristen hat in den letzten 5 Jahren privaten Gesangsunterricht erteilt und betreibt derzeit ein privates Gesangsstudio mit mehr als 25 Studenten in Boston. Gleichzeitig verfolgt sie ihre Forschungsinteressen in den Bereichen Sprachwissenschaft unabhängig und hält Gastvorträge in den USA. Zu ihren jüngsten Arbeiten und Vorträgen gehören: That’s What He Said: Gender Bias in the Fundamental Models of Sound Perception, und Resonance: Passaggi, Harmonics, Formants, and Absolute Spectral Tone Color. 2017 präsentierte sie einen TEDx-Talk mit dem Titel Talking about Talking: The Science of the Voice und arbeitete kürzlich als Mitarbeiterin am Sommerworkshop für akustische Vokalpädagogik des New England Conservatory. In seltenen Momenten ihrer Freizeit trinkt sie gerne Kaffee, liest und träumt davon, eine Katze zu adoptieren. Vor allem freut sich Kristen sehr, als Forscherin an die Universität Mozarteum Salzburg zu kommen!