Foto

Susanne Litschauer,

Lehrende für Stimme und Sprechen

  • Mirabellplatz 1
  • 5020 Salzburg
Susanne Litschauer wurde in Wien geboren und absolvierte zunächst eine Ausbildung zur Tänzerin an der Ballettschule der Wiener Staatsoper, die sie 1979 mit Examen abschloss. Ein Stipendium des BMUKK ermöglichte ihr ein weiteres Ausbildungsjahr an der Academie de Danse classique in Monte Carlo und ein Training an der Alvin Ailey School of Dance in New York. Ihre Karriere als Tänzerin führte sie bis 1997 u. a. zu den Osterfestspielen Salzburg (unter Herbert von Karajan), ans Burgtheater Wien (unter Ruth Berghaus und Claus Peymann), an die Staatsoper Stuttgart, zum Tanztheater Wien, zum Steirischen Herbst sowie auf zahlreiche Tourneen nach Deutschland,
Italien und in die Schweiz.  
 
Parallel erhielt sie ihre Ausbildung als Schauspielerin bei Burgschauspielerin Eva Heer und bei Barbara Lehner und wechselte schließlich ganz ins Schauspielfach. Seit 2000 ist sie Ensemblemitglied der Volksoper Wien, wo sie mit Regisseuren wie Hans Neuenfels, Klaus Maria Brandauer, David Alden, Alexander Schulin, Michael Schottenberg, Matthias Davids, Renaud Doucet und Olivier Tambosi zusammenarbeitete. Zudem wirkte sie als Gast in zahlreichen Produktionen mit, u.a. am Landestheater Vorarlberg in Bregenz, am KUK Theater in Linz sowie beim Ensemble OPER UNTERWEGS, am KOSMOS Theater und am Theater im Nestroyhof HAMAKOM in Wien. Diese Arbeiten führten sie mit Regisseurinnen und Regisseuren der freien Szene wie etwa Lothar Manninger, Helga Utz, Jürgen Heib, Evelyn Fuchs und Andreas Hutter zusammen. Von 2002 bis 2006 machte sie ihr Diplom als Feldenkraislehrerin. 2018 gründete sie gemeinsam mit der Tänzerin und Choreografin Elisabeth Orlowsky die Performance-Gruppe FOXP2, mit der sie interdisziplinäre Kunstprojekte im Spannungsfeld zwischen Kultur- und Sozialanthropologie, Theater, Tanz, Literatur und Sounddesign entwickelt.
 
2010 begann sie, sich intensiv mit dem Stimmtraining nach Kristin Linklater auseinanderzusetzen und nach dieser Methode in der Praxis zu arbeiten. Von 2015 bis 2017 absolvierte sie das Teacher Training bei Kristin Linklater auf Orkney/Schottland und ist seit 2017 autorisierte Linklater Stimm-Lehrerin. Seit 2015 unterrichtet sie Stimme und Sprechen nach der Linklater-Methode in Seminaren und Workshops in Deutschland und Österreich, wobei sie eine enge Zusammenarbeit mit Univ.Prof. Barbara Schmalz-Rauchbauer verbindet. Ihre Lehrtätigkeit führte sie bereits 2018 im Rahmen des „Sommercamps“ ans Thomas Bernhard Institut an der Universität Mozarteum Salzburg. 
 
Im Oktober 2019 erhielt sie einen Lehrauftrag für Stimme und Sprechen am Thomas Bernhard Institut/Applied Theatre an der Universität Mozarteum Salzburg.