Foto

Margit Legler,

Lehrende für historisch szenisch-gestische Aufführungspraxis

  • Mirabellplatz 1
  • 5020 Salzburg

Margit Legler wurde in Wien geboren. Ihre Tanzausbildung umfasst Klassisches Ballett, mehrere Modern-Techniken, Jazztanz, Spanischen Tanz, Historische Tänze. Sie war u. a. Mitglied des Balletts der Wiener Staatsoper. Sie spezialisierte sich in historischen Aufführungspraktiken (Tanz, Gesang, Schauspielkunst) und wirkte sowohl in zeitgenössischen als auch in barocken Choreographien mit.

Sie inszenierte barocke Opern für das Tokyo College of Music, die Hallischen Händel-Festspiele, das Schlosstheater Ballenstedt, das Barocktheater Stift Lambach und das Mozarteum. Sie tritt als Sängerin und Tänzerin im Geist historischer Aufführungspraxis auf. Legler unterrichtete bei Workshops in Österreich und ganz Europa.

Von 1989 bis 2009 hatte sie einen Lehrauftrag in Historischem Theatertanz für Sänger an der Universität für Musik in Wien inne. Seit 2006 unterrichtet sie Historischen Tanz an der Privatuniversität der Stadt Wien und seit 2010 an der Ballettakademie der Wiener Staatsoper. An der Universität Mozarteum Salzburg ist sie seit 2011 Lehrbeauftragte für Historische Schauspielkunst. Seit 2015 ist sie Professorin für Historischen Tanz und Period acting techniques an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien.