Foto

Carsten Neumann,

Lehrender für Orchestertraining Violine

  • Hubert-Sattler-Gasse 1/I (Raum: M01060)
  • 5020 Salzburg

Carsten Neumann wurde in Köln geboren und begann im Alter von fünf Jahren bei Ludwig Ellegiers mit dem Geigenspiel. Er wurde von Igor Ozim unterrichtet, bevor ihn Helmut Zehetmair 1986 in seine Klasse an der Universität Mozarteum Salzburg aufnahm. Nach seinem Instrumentalstudium wechselte er 1988 als Schüler in die Meisterklasse von Ruggiero Ricci. Im Jahr 1992 schloss er sein Konzertexamen mit Auszeichnung ab. Neumann besuchte schon während seines Studiums regelmäßig Meisterkurse, u.a. bei Waleri Klimov, Ivry Gitlis sowie Dénes Zsigmondy. Zur gleichen Zeit begann er seine umfangreiche Tätigkeit als Solist und Kammermusiker. Als Mitglied im Mozarteum-Klaviertrio spielte er 1990 eine Schallplatte ein und unternahm ausgedehnte Konzertreisen nach Japan, England und Italien. Er spielte von 1993 bis 1998 unter der Leitung von Sandor Vegh und Roger Norrington in der Camerata Salzburg und ist seit 1998 1. Stimmführer des Mozarteum Orchesters Salzburg. Er unterrichtete an der Universität Mozarteum Salzburg als Asistent von Ruggiero Ricci und leitet ein Probespielseminar.