Top Image

FAISTAUERSAAL

foto

Die Ostfassade der Universität Mozarteum zur Dreifaltigkeitsgasse trägt noch Züge des Primogeniturgebäudes von Fürsterzbischof Paris Lodron aus dem Jahre 1631. Im zweiten Stockwerk befindet sich der nach dem Salzburger Maler benannte "Faistauersaal". Die Besonderheit dieses Sitzungssaales ist sicherlich das Deckenfresko von Anton Faistauer, welches die Heimkehr Dianas von der Jagd darstellt. Der Raum verfügt über einen kleinen Balkon und ist aufgrund seiner hellen und freundlichen Atmosphäre ein beliebter Ort für Vorträge, Konferenzen, Seminare und Lesungen. Der Weg zum Faistauersaal führt über die "Mozartstiege", dem einzige Relikt des Neubaus aus der Zeit des Lodronschen Palastes.
Größe 68 m2 (ca. 7,4, m x 9 m)
Bestuhlung Carrè-Bestuhlung für 24 Personen
Technik Videobeamer und Leinwand
WLAN-Zugang
Klimaanlage  

Kontakt

  • Externe Vermietung und Veranstaltungsmanagement
  • Mag. Christian Breckner
    Schrannengasse 10a/I (Raum: R01010)
    5020 Salzburg

  • Tel.: +43 (0)662 6198 2042
    Mobil: +43 (0)676 88122405
    christian.breckner@moz.ac.at

DOWNLOADS