• English
  • |
  • ONLINESHOP
  • |
  • VERANSTALTUNGSKALENDER
  • |
  • PRESSE
  • |
  • UNINEWS
  • |
  • BIBLIOTHEK
  • |
  • ÖH
  • |
  • LOGIN
  • |
  • |

Top Image
Schauspiel  |  Symposium
WIDERständig
Symposium
22.11.2019-23.11.2019
Theater im KunstQuartier | Paris-Lodron-Straße 2a | 5020 Salzburg
Eine Veranstaltung von: Department Schauspiel/Regie - Thomas Bernhard Institut
„Antigone Projekt“ nach Sophokles mit Studierenden des 2. und 3. Jahrgangs Schauspiel am Thomas Bernhard Institut

Leitung: Jörg Lichtenstein
Mit Robert Misik, Harald Welzer, Vertreterinnen/Vertretern von Fridays for Future (Salzburg) u. a.

Dieses Symposium thematisiert Spannungsverhältnisse, Ambivalenzen und Dilemmata, möchte einen breiten Diskurs dazu initiieren und scheinbare Widersprüche offenlegen, die blockieren und handlungsunfähig machen.

Eine Veranstaltung des Friedensbüros Salzburg, des Thomas Bernhard Institutes und Prolit Salzburg in Kooperation mit dem Schwerpunkt Wissenschaft & Kunst

Nähere Informationen unter: www.friedensbuero.at
Erfolgreicher Widerstand lebt von Zuspitzung, Konfrontation und Identifikation. Gleichzeitig steht Widerstand aber auch in einem permanenten Spannungsverhältnis von Eskalation und Gewalt, Stereotypen- und Feindbildkonstruktionen, sowie Polarisierung und Dialogverweigerung. Dem Umgang mit den politisch Andersdenkenden kommt in dieser Frage eine besondere Bedeutung zu. Wo braucht es Konfrontation, Stellungnahme und Kompromisslosigkeit und wo bedarf es des Dialogs, des Perspektivenwechsels und der Infragestellung eigener Narrative und Postulate.

Foto: Reinhard Sczech
Tagungsbeitrag:
€ 39,– / ermäßigt € 19,–
Anmeldungen und Infos:
Friedensbüro Salzburg,
Franz-Josef-Straße 3
Tel.: 0662 873931
E-Mail: summerer@friedensbuero.at
LogoLogoLogoLogoLogo