Top Image
Oper / Musiktheater
La finta semplice
Oper in drei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart, KV 46a (51)
02.05.2018|19:00
03.05.2018|19:00
04.05.2018|19:00
05.05.2018|17:00
Großes Studio | Universität Mozarteum | Mirabellplatz 1 | 5020 Salzburg
Veranstalter: Department Oper und Musiktheater
Department Bühnen- und Kostümgestaltung, Film- und Ausstellungsarchitektur
Libretto von Marco Coltellini nach Carlo Goldoni
Uraufführung am 1. Mai 1769 im Theater der Residenz zu Salzburg

Musikalische Leitung: Gernot Sahler
Szenische Leitung: Alexander von Pfeil
Ausstattung: Yea Eun Hong, Yvonne Schäfer
Dramaturgie: Malte Krasting

Kammerorchester der Universität Mozarteum Salzburg

Eine Veranstaltung des Departments Musiktheater in Zusammenarbeit mit dem Department für Bühnen- und Kostümgestaltung, Film- und Ausstellungsarchitektur

DIE URAUFFÜHRUNG der Mozart-Oper "La finta semplice" – ursprünglich geplant für das Jahr 1768 in Wien – wurde vielerseits hintertrieben. So kam das Werk vermutlich erst im Mai 1769 in Wolfgang Amadeus Mozarts Geburtsstadt Salzburg erstmals auf die Bühne.

HANDLUNG: Ein Landsitz bei Cremona. Cassandro, ein frauenfeindlicher Edelmann, unterdrückt seinen liebeshungrigen Bruder Polidoro und verbietet seiner Schwester Giacinta die Heirat. Der bei ihnen einquartierte ungarische Hauptmann Fracasso wirbt bislang erfolglos um ihre Hand. Seine hübsche und schlaue Schwester Rosina wird ausersehen, die beiden Brüder zu umgarnen, damit Fracasso und Giacinta an ihr Ziel kommen. Sie soll mit vorgetäuschter Einfalt ("finta semplice") die Brüder um den Finger wickeln, gegeneinander ausspielen und somit die Verbindung ermöglichen – soweit jedenfalls der Plan des Hausmädchens Ninetta, das es auf den störrischen Soldaten Simone abgesehen hat.

VERFÜHRUNG, INTRIGE, ERPRESSUNG – "La finta semplice" ist ein turbulentes Liebesverwirrspiel von Carlo Goldoni, dem an Molière geschulten Erfinder des Dramma giocoso. Mozart, damals zwölf Jahre alt, entwickelt daraus eine Oper, in der die spätere musikdramatische Meisterschaft schon spürbar ist.
Karten:
Euro 20,- / erm. Euro 10,-
Kartenbüro der Stiftung Mozarteum
Tel: +43 662 873154
tickets@mozarteum.at
und an der Tages- bzw. Abendkasse