Darum geht's: "Frauen* haben unterschiedliche Bedürfnisse, gehen verschiedene Lebenswege. Trotzdem ist ihnen allen gemein, dass sie aufgrund des sozialen Status Frau* immer wieder in ihrem Leben Gewalt, Ausgrenzung, Diskriminierung erfahren. Jede* Frau* in Österreich kennt das. Wir haben uns nun als Initiative zusammengefunden, um für die Sichtbarkeit und Rechte von Frauen* in ganz Österreich einzustehen und klare Forderungen an die österreichische Regierung zu stellen."

Alle Forderungen findet ihr hier!

Oder - wer die Augen für anderes frei haben mag - das frauen*volksbegehren zum Nachhören:

Sendungsübernahme von „das mensch – Gender Queer on Air“ bei FreiRad (Freies Radio Innsbruck)

liebes mensch,
in dieser sendung  sind lena jäger und elisabeth grabner-niel bei uns im studio zu besuch und sprechen mit uns über das frauen*volksbegehren 2.0, die entwicklungen, die forderungen, die möglichkeiten und wie es mitgestaltet und unterstützt werden kann.


und hier eine differenzierte Meinung der kfb
 

https://www.dioezese-linz.at/site/kfb/home/news/article/91625.html